Kategorie-Archiv: Vorsicht Risiko!

Zeitdiebe

Nein, wir befinden uns nicht im falschen Film oder science fiction Groschenroman, denn Zeitdiebe sind leider alles andere als erdichtete Fiktion, sondern blanke Realität in unserem Geschäft. Zeitdiebe sind in der Regel auch leider nicht so leicht erkennbar, wie die „Grauen Herren“ aus dem Buch „Momo“, die man schon an ihren Hüten und Aktentaschen erkennen konnte. Zeitdiebe agieren schleichend und locken meist mit vermeintlichen Vorteilen, die wir uns nicht entgehen lassen möchten und schon sitzen wir in der Falle, aus der es meist kein schnelles Entkommen gibt, wenn man sich erstmal darauf eingelassen hat, mehr und mehr Zeit zu investieren und bereits vertaner Zeit mehr und mehr gute Zeit hinterherzuwerfen, um bisherige Zeitinvestitionen nicht als umsonst verbuchen zu müssen. Weiterlesen

Verträge nicht schnell, sondern gut überlegt eingehen!

Verträge aller Art solte man sich grundsätzlich und immer in Ruhe durchlesen. Bei unverständlichen Ausführungen am Besten mit dem Vertragspartner den Vertrag Punkt für Punkt durchgehen, wie die Auslegung zu verstehen ist. Sind Aspekte und Auslegungen unakzeptabel oder gefallen nicht, bleibt nur die Möglichkeit, den Vertrag nicht einzugehen, denn einmal unterschrieben hat man sich mit allen Punkten schriftlich und verbindlich einverstanden erklärt. Deshalb sollten Verträge grundsätzlich erst dann unterschrieben werden, wenn Beide Partner vollends zufrieden sind. Es bringt nichts, Verträge zu unterschreiben, die später zu Problemen führen können und es bringt später auch nichts, sich darauf zu berufen, die Punkte nicht gekannt zu haben. Weiterlesen

Abmahnfalle Homepage

Viele im Internet tätige Unternehmer, Onlinehändler oder sogar Betreiber einer privaten Homepage haben bereits die unangenehme Erfahrung machen müssen, aufgrund eines Verstosses kostenpflichtig abgemahnt zu werden, dessen man sich vorher zumeist nicht einmal bewusst war. Eine kleine Auswahl häufiger Abmahnursachen stellen wir hier einfach mal zusammen: Weiterlesen

Wie sinnvoll sind Motivationstrainings?

Zuerst einmal etwas grundlegendes zur Motivation: Motivation bedeutet so viel wie „Beweggrund“, beschreibt also den Grund, etwas bestimmtes zu tun.

Würde es Dir wirklich einfallen, auf ein Seminar zu gehen, um Dir dort Gründe für etwas zu holen, das Du bislang grundlos angefangen hattest, um Dein weiteres Tun zu rechtfertigen? Würdest Du überhaupt etwas grundlos beginnen?

Der Grund für Deine Handlungen sollte allein oder vor allem bei Dir persönlich liegen. Dir persönlich muss niemand anderer einen Grund für Dein Tun geben, oder?

Wer eine Rechtfertigung für das sucht, was er tut und die nicht bei sich selbst findet, findet die auch nicht woanders. Weiterlesen

Erst gucken, dann anfassen…

Willi will ins MLM

Willi möchte ins Network Marketing, hat sich auf einer IHK-Seite darüber informiert, dass dies eine seriöse Möglichkeit ist und sucht nun Infos, die ihm bei der Auswahl seines Geschäfts helfen sollen. Kommt er auf die Seite eines MLM-Werbeportals, findet dort ALLES beworben, zwar auch Gegenstimmen, aber auch die Info „Wenn’s illegal wäre, wäre es ja verboten. Dass es uns gibt, beweist, dass es legal ist!“ – Hmmm… klingt logisch… Der Laden wäre sicher schon dicht, wenn’s illegal wäre…

Geht Willi auf eine MLM-„kritische“ Seite und findet dort genau entgegengesetztes „Alles Betrug, alles Abzocke…“ – Hmmm… glaub ich nicht, denn es wäre ja einmal verboten und würde auch von der IHK nicht als geeignete Möglichkeit genannt. Die „Kritik“-Seite wird also schon mal als unglaubwürdig abgehakt… Weiterlesen

Selbst als Abzocker den leichten Weg gehen?

Abzocken als Geschäftsphilosophie? Gibt es wirklich eine Abkürzung zum Erfolg?

Selbstverständlich gibt es auch Wege, Arbeit zu umgehen, indem man selbst Dumme sucht, die einem das Leben finanzieren, die man abzocken, denen man ihr Geld aus der Tasche ziehen kann. Menschen, die auf diese Art versuchen wollen, ohne Arbeit schnell viel Geld zu verdienen, findet man auch gar nicht so schwer, aber bringt das wirklich etwas auf Dauer?

Selbst Möchtegernabzocker, die eigentlich einen besonders leichten Weg suchen, sollten sich darüber klar sein, dass Menschen abzocken alles andere als frei von Aufwand ist und oft sogar weit mehr Arbeit macht, als wenn man sein Geld auf ehrliche Weise verdient. Weiterlesen

Werbung kann strafbar sein!

Wie in vielen Bereichen des Lebens, gibt es selbstverständlich auch im Geschäftsleben Regeln und rechtlich Vorschriften, an die man sich mit gutem Grund halten sollte. Auch Werbung kann tatsächlich strafbar sein und sogar mit mehreren Jahren Gefängnis bestraft werden, wenn durch Art oder Inhalt der Werbung geltendes Recht verletzt wird. Im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) nennt der § 16 in zwei Absätzen bestimmte Formen strafbarer Werbung, die wir uns hier einmal näher anschauen. Weiterlesen

Verbrannte Erde

Aus Interesse daran, was aus den Leuten geworden ist, die vor einigen Monaten „das beste Geschäft der letzten 10 Jahre“ per eMail beworben hatten, hab ich mir vorhin einmal die Mühe gemacht und ein paar ältere Mails verschiedener Personen für ein im letzten Jahr gestartetes Geschäft herausgesucht und kurz nachgefragt, wie es diesen Menschen mit diesem Geschäft inzwischen so ergangen ist.

Innerhalb weniger Stunden kamen bisher 4 Antworten. Aus drei dieser 4 Antworten zitiere ich einfach mal je einen einzigen Satz: Weiterlesen

Ganz oder gar nicht?

Gleich richtig starten oder gar nicht erst beginnen?

Einsteiger bekommen mitunter den Rat, ihr Geschäft gleich vom ersten Tag an hauptberuflich zu beginnen, sich sofort zu 100% zu engagieren, statt sich langsam und ganz nebenbei etwas aufzubauen. Auf den ersten Blick mag dies auch sehr sinnvoll erscheinen, aber hier kommt es sehr auf den Einsteiger selbst, seine individuellen Voraussetzungen, Interessen und Ambitionen an. Menschen sind verschieden und nicht jeder Weg ist für jeden Menschen gleich gut begehbar.

Immer wieder hört man die Argumentation, „duplizieren“ müsse einfach sein, jeder bräuchte nur dem Sponsor „nachmachen“, was er vormacht und der Erfolg kommt automatisch. So einfach ist das leider nicht Weiterlesen

Einstieg mit grosser Erstbestellung

Mitunter bekommt man empfohlen, gleich mit einem grösseren Warenlager in ein neues Geschäft einzusteigen und sich so gleich von Anfang an eine höhere Position zu sichern und evtl. von noch günstigeren Einkaufspreisen zu profitieren, die eine höhere Handelsspanne bringen sollen.

Den Start mit einem grösseren Warenlager würden wir jedoch KEINESFALLS empfehlen, denn ein Einsteiger kann noch gar nicht wissen, wie sein Umfeld, seine Zielgruppe auf die Produkte reagiert oder wer wann was kaufen möchte. So besteht immer die grosse Gefahr, auf den Produkten sitzen zu bleiben. Eine höhere Marge gibt es NUR dann, wenn auch tatsächlich alles abverkauft werden kann, sonst nicht. Verkauft man weniger als die gesamte Warenausstattung gekostet hat, ist KEIN Gewinn generiert.

Bei höherem Umsatz gibt es zwar höheren Bonus, aber dieser bedeutet noch lange keinen Gewinn Weiterlesen