Ganz oder gar nicht?

Gleich richtig starten oder gar nicht erst beginnen?

Einsteiger bekommen mitunter den Rat, ihr Geschäft gleich vom ersten Tag an hauptberuflich zu beginnen, sich sofort zu 100% zu engagieren, statt sich langsam und ganz nebenbei etwas aufzubauen. Auf den ersten Blick mag dies auch sehr sinnvoll erscheinen, aber hier kommt es sehr auf den Einsteiger selbst, seine individuellen Voraussetzungen, Interessen und Ambitionen an. Menschen sind verschieden und nicht jeder Weg ist für jeden Menschen gleich gut begehbar.

Immer wieder hört man die Argumentation, „duplizieren“ müsse einfach sein, jeder bräuchte nur dem Sponsor „nachmachen“, was er vormacht und der Erfolg kommt automatisch. So einfach ist das leider nicht, denn ist der Sponsor gewerbe-, führungs- und Networkerfahren, hat schon nennenswerte eigene Erfolge zu verbuchen, stellen sich seine Voraussetzungen völlig anders dar als die eines Einsteigers ohne jede Erfahrung in der Selbständigkeit. Es ist logisch, dass jemand, der etwas bereits kann, Vorteile gegenüber Menschen hat, die gleiches erst lernen müssen und so ist es selbstverständlich auch im Network Marketing.

Ein Problem ist schon die Ansprache an Interessenten. Wo ein erfahrener und bereits erfolgreicher Unternehmer oder jemand mit Managementerfahrung schon aus eigenem Erleben weiss und anhand bekannter und immer wieder selbst erlebter Reaktionen genau einschätzen kann, welche Argumente zu welcher Gelegenheit Interesse wecken, fehlen einem Einsteiger hier noch sämtliche eigenen Erfahrungswerte und der richtige Spruch zur richtigen Zeit wird zum reinen Glückspiel. Hier einfach so das gleiche erzählen, was man woanders schon einmal gehört hat, wird sehr oft schon deshalb zum Misserfolg, weil hierbei einfach nicht bedacht wird, dass die Situation in den meisten Fällen völlig anders ist.

Nicht umsonst bietet Network Marketing unterschiedlichen Menschen mit verschiedenen Voraussetzungen und Ambitionen mehrere Möglichkeiten, die sie völlig unabhängig voneinander nutzen können, aber nicht müssen. Der eigene Erfolg beginnt mit der richtigen Auswahl seiner individuell passenden und am ehesten umsetzbaren Möglichkeit. Eine jede Reise beginnt man mit dem ersten Schritt und nicht mit dem Überschreiten der Ziellinie. Auch ein Bauer kann nur ernten, was er vorher gesät und gut gepflegt hat.

Der beste Rat an einen Interessenten oder Einsteiger kann also nur sein: Schau Dir Dein Geschäft und vor allem Deine Produkte erst einmal ganz in Ruhe an; informiere Dich, teste es gründlich und ohne Dich selbst unter Druck zu setzen oder Dich unter Druck setzen zu lassen. Finde die für Dich persönlich individuell am besten funktionierende Arbeitsweise, denn nur dann wirst Du Erfolg haben, wenn Du so arbeiten kannst, wie es Dir persönlich liegt und nicht Deinem Sponsor.

Dinge, die man vorschnell beginnt, entwickeln sich allzu oft nicht wie gewünscht. Ein Gefühl für „sein“ Geschäft kann niemand unter Druck entwickeln, schon gar nicht ohne Erfahrung als Unternehmer. Du kannst Dein Engagement für Dein Geschäft auch später noch JEDERZEIT ausbauen und wenn Dich Dein Geschäft wirklich überzeugt hat und Dir bereits erste Erfolge gelungen sind, solltest Du dies auch tun – aber erst dann. So, wie man Früchte erst ernten kann, wenn sie reif sind, können auch Dinge erst gelingen, wenn sie gesät, gedüngt, gepflegt und gereift sind. Wie ein Kind in zu grossen Schuhen leicht ins Stolpern und nur langsam voran kommt, funktioniert es in den eigenen kleinen Schuhen dennoch weit besser und am besten später in grossen Schuhen, in die Du dann jedoch bereits hineingewachsen bist.

Passen Dir die grossen Schuhe schon jetzt? Dann zieh sie an und mach gleich grosse Schritte. Wenn nicht, bleib bitte unbedingt erstmal bei Deinen eigenen Schuhen. Mach am Anfang kleinere Schritte und wachse in Dein Geschäft hinein. Die Schritte werden grösser werden.

© 02.2008 by Norbert Warnke

[ad]