Reiner Internetvertrieb

Reine Internetgeschäfte erfreuen sich seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit. Viele stürzen sich auf diese Geschäfte in der Hoffnung, hier besonders leicht und schnell viel erreichen zu können. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie realistisch diese Hoffnung in der Praxis ist.

Wer rein online arbeiten will, muss zum einen sehr sehr viele Menschen erreichen und sich im Internet zu jeder Zeit von allen Mitbewerbern und Konkurrenten abheben können, derer es täglich mehr werden. Hierfür braucht man sehr umfangreiche Internetkenntnisse und es ist auch sehr viel Arbeit erforderlich. Wer wirklich etwas erreichen will, muss u. U. mit einem Onlinegeschäft sehr viel mehr Zeit aufwenden, als er es offline direkt am Menschen müsste.

Der beste Onlineshop bringt nur dann etwas, wenn man möglichst viele Menschen darauf lenkt, die darüber auch tatsächlich einkaufen, was nur ein sehr kleiner Bruchteil der Besucher eines Shops tatsächlich tut. Auch kommen Menschen nicht von allein in einen Onlineshop, man muss sie schon gezielt darauf lenken. Da es bereits heute zigtausende Onlineshops gibt, kann man sich vorstellen, dass das ohne entsprechende Fachkenntnisse nicht so ganz einfach ist.

Network Marketing funktioniert am allerbesten von Mensch zu Mensch und vor Ort beim Menschen hab ich noch nie einen Konkurrenten oder Mitbewerber getroffen – im Internet sind zigtausende rund um die Uhr unterwegs.

OK, man findet recht leicht Partner für ein Onlinegeschäft, aber was bringt das konkret, wenn kaum jemand wirklich Umsatz macht und alle nur hoffen, dass sich Interessenten ausgerechnet in ihren Onlineshop verirren?

Das Internet ist ein super Werkzeug, um zusätzliche Kontakte zu generieren, um das eigene Geschäft rund um die Uhr 24 Stunden online geöffnet zu lassen, um Menschen rund um die Uhr Informationen zu bieten. Als alleiniges Betätigungsfeld ist das Internet allerdings nicht sehr empfehlenswert.

© 12.2007 by Norbert Warnke

[ad]