Network Marketing – Eine problematische Branche?

Oft gescholten oder kritisiert wird das Network Marketing Vertriebssystem vielfach pauschal als problematisch hingestellt, als unseriös oder gar illegal. Fast immer ist es jedoch falsche oder unzureichende Information, die dann zu Fehleinschätzungen führen muss. Auch, dass negative Schlagzeilen mehr Aufmerksamkeit erregen und sich daher besser verkaufen, ist eine bekannte Tatsache, die ihre Wirkung leider nicht verfehlt.

So ist im Network Marketing sicher nicht das Vertriebssystem selbst ein Problem, sondern der oft zu laienhafte und falsche Umgang mit den Möglichkeiten, welche die Branche bietet. So werden beispielsweise Waren auch nicht ausschliesslich im Freundeskreis verkauft, sondern neben ganz normaler Werbung sehr viel vor allem mit dem Instrument der Empfehlung gearbeitet. Es ist auch nicht erforderlich, weitere Teilnehmer werben zu müssen, um Geld verdienen zu können, denn jeder Vertriebspartner hat als „Vertragshändler“ die Möglichkeit, durch Warenverkauf Gewinne zu erzielen. Der Aufbau eines Vertriebsteams stellt lediglich eine von mehreren Möglichkeiten dar, die in der Realität auch nur von wenigen Networkern wirklich aktiv genutzt wird.

Direktvertrieb existiert bereits seit sehr langer Zeit. Den Staubsaugervertreter kennen viele noch, die Kosmetikberaterin war in den 60er Jahren sogar noch im Fernsehen zu sehen und spätestens seit den 70ern wurden die Kunststoffbehälterparties immer bekannter. Mit der Zeit haben einfach noch eine Menge weiterer Produktgruppen Einzug in den Direktvertrieb gehalten und mit einer besonderen Form des strukturierten Direktvertriebs konnte sich das Network Marketing als eigenständige Vertriebsform mit zusätzlichen Möglichkeiten, nämlich dem bereits genannten Vertriebsaufbau, etablieren. Allein in Deutschland arbeiten bereits mehrere hunderttausend Menschen mit dieser Vertriebsform meist seriös und unauffällig, während einige schwarze Schafe der Branche (diese gibt es in jeder Branche) um so deutlicher wahrgenommen werden.

Es gibt Möglichkeiten, sein Geschäft im Network Marketing in verschiedener Intension auch ganz ohne finanzielle Risiken zu betreiben, aber leider sind es gerade die unschönen Einzelfälle, die für ein verfremdetes Bild sorgen. Risiken sind bei objektiver Information nahezu vollständig vermeidbar, wenn man weiss, worauf zu achten ist. Falsche oder unvollständige Informationen sind tatsächlich leider die grössten Risikofaktoren und weit verbreitet. Hinter vielen und nicht selten besser mit Vorsicht zu sehenden Aussagen stehen allerdings handfeste wirtschaftliche Interessen. Um so wichtiger ist eine möglichst objektive und von zahlenden Werbekunden unabhängige Information.

Über now@.biz News- und Infoblog

Der News- und Infoblog http://nowa.biz entstand 2009 als privates und nicht kommerzielles Info-Projekt aus einer früher gewerblich genutzten Webseite und hat sich zur Aufgabe gestellt, objektiv und aktuell über die Network Marketing Branche zu informieren, über mögliche Risiken aufzuklären und gangbare wie weitgehend risikofreie Wege aufzuzeigen, im Network Marketing zu arbeiten. Interessenten am Vertriebsweg Network Marketing sollen alle Informationen finden, die sie benötigen, um sich ein objektives Bild von der Arbeit und ihren Möglichkeiten machen zu können, ohne unnötige Risiken eingehen zu müssen.

[ad]

Ein Gedanke zu „Network Marketing – Eine problematische Branche?

  1. Harald

    Ich glaube, dass die „Problematik“ mit Network Marketing auch daher kommt, dass viele NW einfach nur als eine Möglichkeit sehen, schnell und einfach Kohle zu machen und es nicht als richtiges Geschäftsmodell ansehen und

Kommentare sind geschlossen.