Schlagwort-Archiv: risiko

Schuldenfalle für Neuunternehmer

Immer wieder wird Einsteigern geraten, möglichst schnell hauptberuflich im Network Marketing oder anderweitig selbständig  tätig zu werden, um schneller in die Gewinnzone zu kommen. Dieser Weg hat jedoch seine Tücken. Zum einen ist auch bei hauptberuflichem Engagement der Erfolg keinesfalls sicher, sondern im besten Fall lediglich möglich. Zum anderen gilt für hauptberuflich Selbständige seit 2007 die gesetzliche Pflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung. Dies hat weitreichende Folgen, über die man sich als Einsteiger im Klaren sein sollte. Für hauptberuflich Selbständige gilt die Mitversicherung über die Familienversicherung nicht mehr, Inanspruchnahme von Leistungen dort wäre also rechtswidrig und kann Ersatzansprüche nach sich ziehen. Wer sich als hauptberuflich Selbständiger kranken- und pflegeversichert, hat hier gleich zu Beginn mit Monatsbeiträgen um die 350 Euro zu rechnen, die erst einmal verdient sein wollen und eine Verschleppung des Versicherungsabschlusses kann in die Schuldenfalle führen. Weiterlesen

Kaufen Sie keine Luftschlösser

Ein Geschäft ist nicht deshalb schlecht, weil es Risiken gibt, denn jedes Geschäft birgt gewisse Risiken. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich bereits vor einem Geschäftsstart möglichst ausführlich über die Möglichkeiten, aber auch die Risiken oder eventuelle Fallstricke eines Geschäfts zu informieren, um diesen ggf. gut vorbereitet begegnen zu können. Der erste Kontakt mit einem Geschäft entsteht im Network Marketing immer über einen aktiven Partner jenes Geschäfts, der Sie zu überzeugen sucht, in dieses Geschäft einzusteigen. Schon hier sollten Sie genauer hinschauen, um später keine unangenehmen Überraschungen erleben zu müssen. Weiterlesen

Was Du unbedingt vermeiden solltest!

Wir arbeiten im so genannten Empfehlungsmarketing. Empfehlungsmarketing bedeutet Werbung durch Mundpropaganda und das Herstellen von persönlichen und vertrauensvollen Beziehungen. Jeder hat schon einmal einem Freund, einem Angehörigen, einem Bekannten oder Kollegen etwas empfohlen. Eine Dienstleistung, eine Produkt, ein Geschäft, einen Film, ein Restaurant. Eine Empfehlung spricht man in der Regel dann aus, wenn man mit einem Angebot oder einer Dienstleistung zufrieden war und begeistert ist.

Empfehlungsmarketing ist also etwas, das ziemlich jeder Mensch tagtäglich praktiziert. Die zufriedensten Kunden erhältst Du über Empfehlungen anderer zufriedener Kunden. Sehr wichtig dabei ist eben das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit. Weiterlesen

Hohe Fluktuation

Fluktuation entsteht immer dann, wenn Menschen weggehen. Die Frage ist also, warum gehen sie?

In ein Network-Geschäft steigt man ein, weil man sich den einen oder anderen Vorteil davon verspricht. Das könnte vergünstigter Einkauf, kleiner oder grösserer Nebenverdienst, hauptberufliche Ambitionen oder gar die Aussicht auf finanzielle Unabhängigkeit sein. Weiterlesen

Zu hohe Erwartungen

Die Erwartungen an das Network Marketing System sind oft hoch. Es ist viel von Abzocke und falschen Versprechungen die Rede, von Wegen zu schnellem Reichtum ohne viel Arbeit. Leider wird auch mal wieder Network Marketing in einem Atemzug mit „Schneeball“ genannt, doch hier bestehen sehr grosse Unterschiede:
http://mlm-network.biz/content/schneeballsystem.htm

Sehr viele Networker arbeiten ehrlich und ohne Versprechungen zu machen, ohne jemand zu nerven oder zu überreden. Schulungen sind sehr oftmals völlig kostenlos, denn es geht nicht darum, damit Geld zu verdienen, sondern den Partnern das nötige „Handwerkszeug“ in die Hand zu geben, ihnen zu erklären, welche Möglichkeiten sie haben und wie sie diese nutzen können. Weiterlesen

Selbstbestellernetzwerke

Die sogenannten „Konsumentennetzwerke auf Selbstbestellerbasis“ bergen verschiedene Risiken, die man mitunter erst auf den zweiten Blick sieht.

1. Dadurch, dass jeder nur für den Eigenbedarf Waren bezieht, ist der Umsatz je Teilnehmer recht gering.

2. Durch fehlen einer Verkaufsmöglichkeit fehlt auch eine Verdienstmöglichkeit. Weiterlesen