"
<\/a><\/div>
\n
<\/i><\/a><\/div>\n
\n \n \n \n \n <\/path>\n <\/path>\n <\/path>\n <\/path>\n <\/g>\n <\/svg>\n <\/i>\n
Freie Infos 24<\/span><\/a><\/div>\n
Forwarded from Node of Time DE<\/span><\/a><\/div>\n\n
\n
\n
\n \n <\/i>\n
\n
<\/div>\n
\n
\n
This media is not supported in your browser<\/div>\n VIEW IN TELEGRAM<\/span>\n <\/div>\n <\/div>\n<\/a>\n <\/i>\n
\n
<\/div>\n
\n
\n
This media is not supported in your browser<\/div>\n VIEW IN TELEGRAM<\/span>\n <\/div>\n <\/div>\n<\/a>\n <\/div>\n <\/div>\n<\/div>\n
Nach einem erneuten Angriff seitens der ukrainischen Streitkr\u00e4fte brennt der zweite Energieblock des Kernkraftwerks von Zaporozhye in Energodar. Schwarzer Rauch \u00fcber der Stadt. Es wird \u00fcber zwei Raketen berichtet, die aus dem Gebiet von Dnepropetrovsk angeflogen kamen.\ud83d\udd2e<\/b><\/i> Ein weiterer Beschuss des Kernkraftwerks Zaporozhye seitens der ukrainischen Streitkr\u00e4fte wirft die Frage auf, ob das Kiewer Regime endg\u00fcltig verr\u00fcckt geworden sei und nicht mehr auf einen Umschwung der Situation an der Front zu seinen Gunsten hoffe.Die Ukraine ist bereit, um die Ann\u00e4herung der alliierten Streitkr\u00e4fte (der russischen + der Lugansker und Donezker Volksrepubliken) zu stoppen, Millionen von Menschen zu opfern und eine nukleare Katastrophe in den Gebieten von Zaporozhye, Kherson, Dnepropetrovsk und Nikolaev hervorzurufen...Sie beschie\u00dfen die Brennstofflager, weil das noch in sowjetischen Zeiten erbaute Kernkraftwerk einem direkten Treffer standhalten w\u00fcrde, aber die Abf\u00e4lle lagern, dank der Amerikaner, welche diese Variante der Abfalllagerung eingef\u00fchrt haben, unter freiem Himmel in der N\u00e4he des Werkes. Dort befinden sich fast 3500 verbrauchte Brennst\u00e4be, vor \u00e4u\u00dferen Einfl\u00fcssen, wie jetzt vor den Raketenangriffen, ungesch\u00fctzt.Gutterisch fordert, IAEO-Experten auf das Werksgel\u00e4nde zu lassen und Energoatom (eine ukrainische Organisation) behauptet weiterhin, russische Streitkr\u00e4fte h\u00e4tten das Kernkraftwerk, auf dem sich diese befanden, selbst beschossen.11. August\ud83d\udca5<\/b><\/i>\u00dcbersetzung: <\/b>@node_of_time_DE<\/b><\/a><\/b>\ud83d\udca5<\/b><\/i>Folgt uns<\/b><\/div>\n\n