"
<\/a><\/div>
\n
<\/i><\/a><\/div>\n
\n \n \n \n \n <\/path>\n <\/path>\n <\/path>\n <\/path>\n <\/g>\n <\/svg>\n <\/i>\n
Freie Infos 24<\/span><\/a><\/div>\n
Forwarded from Ostnews Faktencheck<\/span><\/a><\/div>\n\n<\/i>\n\n
\n \n<\/div>\n
<\/div>\n
\n
\n
Media is too big<\/div>\n VIEW IN TELEGRAM<\/span>\n <\/div>\n<\/div><\/a>\n
\u201eIch will ohne dich nicht mehr leben!\u201c: Verzweifelte Frau sucht nach ukrainischem Beschuss von Donezk ihren Sohn<\/b>In Tr\u00e4nen aufgel\u00f6st und untr\u00f6stlich sucht eine Frau in Donezk nach ihrem Sohn, der w\u00e4hrend des erschreckenden ukrainischen Beschusses einer \u00f6rtlichen Markthalle am Donnerstag vermisst wurde. Er soll in einem Kleinbus mitgefahren sein, der durch die Splitter eines in unmittelbarer N\u00e4he niedergegangenen Geschosses stark besch\u00e4digt wurde. Nach j\u00fcngsten Angaben des Oberb\u00fcrgermeisters der Stadt, Alexej Kulemsin, habe der schwere Artillerieschlag sieben Todesopfer gefordert, darunter zwei Kinder. Weitere sieben Zivilisten seien verletzt worden, so der Stab der Territorialverteidigung der DVR.Abonnieren Sie <\/i>@ostnews_faktencheck<\/i><\/a>!<\/i><\/div>\n\n